Tageslosung von Dienstag, 20. Februar 2018
Er hat ein Gedächtnis gestiftet seiner Wunder, der gnädige und barmherzige HERR.
Der Kelch des Segens, den wir segnen, ist der nicht die Gemeinschaft des Blutes Christi? Das Brot, das wir brechen, ist das nicht die Gemeinschaft des Leibes Christi?


Ingelheim ist eine landschaftlich sehr schön in den Weinbergen und Obstfeldern gebettete Kreistadt am Rhein, die 807 n.Chr. erstmals urkundlich erwähnt wurde. Durch die Kaiserpfalz Karls des Großen sowie durch Rotwein- und Spargelanbau ist Ingelheim international bekannt. Neben den Zeugnissen großer geschichtlicher Vergangenheit, zu denen auch die Burgkirche zählt, prägt ein weltbekanntes chemisch-pharmazeutisches Unternehmen das Bild der Stadt.

Die Stadt Ingelheim mit ihren ca. 26.000 Einwohnern wurde im Jahr 1939 durch den Zusammenschluss von fünf Gemeinden gebildet. Im Jahr 1992 wurde Ingelheim Kreisstadt mit Sitz der Kreisverwaltung Mainz-Bingen.

Der Stadtteil Ober-Ingelheim ist überwiegend vom Weinbau geprägt. Stattliche Weingüter und Bürgerhäuser unterstreichen den beschaulichen Charakter innerhalb der mittelalterlichen Stadtmauern. Das jährlich im Oktober stattfindende Rotweinfest lockt Besucher aus nah und fern.

Unsere Evangelische Burgkirchengemeinde hat ca. 2.000 Gemeindemitglieder. Die spätgotische Burgkirche aus dem 14./15. Jahrhundert, überragt von ihrem romanischen Turm, umgeben von Wehranlagen mit Mauern, Türmen und Toren sowie einem romantischen, alten Friedhof am Rande des historischen Ortskerns, stellt das Wahrzeichen Ober-Ingelheims dar. Im Turm der Kirche wurden die Akten des "Oberhof", eines kaiserlichen Gerichtshofs aufbewahrt. Im spätgotischen Innenraum mit der wiederentdeckten und freigelegten einmalig-schönen Ausmalung und dem kostbaren "Marienfenster" im Chorraum können die Besucher bei Gottesdiensten und Konzerten den Klängen der barocken Stumm-Orgel lauschen. Auch zeugen noch zahlreiche Grabdenkmäler von der bewegten Vergangenheit.

"Aber wo ist die Burg?" werden Sie sich vielleicht nun fragen. Die wehrhafte Burgkirche ist selbst die Burg, in die sich die überwiegend adligen Einwohner von Ober-Ingelheim aus ihren Gutshöfen bei Gefahr im Mittelalter zurückziehen konnten.

Sie sehen: Ein Besuch in Ober-Ingelheim mit unserer Burgkirche als einer der schönsten und größten noch erhaltenen Wehrkirchenanlagen Deutschlands lohnt sich! Postkarten und ein farbig bebildeter Kirchenführer liegt in der Burgkirche aus und ist auch im Gemeindebüro erhältlich.

Sie können die Kirche besuchen:

nach den Gottesdiensten (Beginn sonntags 10.00 Uhr), ca. 11.00 Uhr

von Ostern bis November: werktags von 15.00-18.00 Uhr, an Sonn- und Feiertagen: 12.00-18.00 Uhr

Zu anderen Zeiten erhalten Sie einen Besucher-Schlüssel bei: Weingut Hamm, Bürgermeister-Bauer-Straße 1, Tel. (06132) 3524

Kunsthistorische Gruppenführungen
nach Voranmeldung im Gemeindebüro,
Tel. (06132) 73031 oder bei Pfrin. Beck,
Tel. (06132) 432810

Burgkirchen-Kalender

Februar 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3

Kommende Veranstaltungen (BK=Burgkirche, MLH=Gemeindehaus, GB=Gemeindebüro)

So Feb 18 @10:00 - 11:00AM
Gottesdienst - Präd. Dr. Konrad (BK)
Fr Feb 23 @18:00 - 08:00PM
Konzert mit "Musik for a While" (BK)
So Feb 25 @10:00 - 11:00AM
Gottesdienst mit Taufen - Pfrin Beck (BK)
Mo Feb 26 @19:00 - 09:00PM
Ökum. Frauenkreis (MLH)
Mi Feb 28 @15:00 - 05:00PM
Seniorenkaffee (MLH)
Fr Mär 02 @18:00 - 07:00PM
Ökum. Weltgebetstagsgottesdienst (Kilianshaus)
So Mär 04 @10:00 - 11:00AM
Familiengottesdienst mit Mahlfeier zum WGT - Pfrin Beck (BK)
So Mär 11 @10:00 - 11:00AM
Gottesdienst - Lektor Hartmann (BK)
So Mär 18 @10:00 - 11:00AM
Gottesdienst mit Taufen - Pfrin Beck (BK)
So Mär 18 @17:00 - 07:00PM
Passionskonzert mit dem Kammerchor Rheinland-Pfalz (BK)
Zum Seitenanfang